Betrieb

Peak (Syngenta)

ZE:2016/ 004788-00

HRAC-Gruppe B
Home
 (Prosulfuron)  Nachauflaufherbizid; systemische Wirkung/ Wasserdispergierbares Granulat
 Wirkungsweise:  Wirkstoff dringt über die grünen Pflanzenteile zum Teil über die Wurzeln in die Pflanze ein
 Wirkungsspektrum (sehr gut bis gut bekämpfbar):  Rauhaariger Amarant; Einj. Bingelkraut; Kleinblütiges Franzosenkraut; Hederich; Acker-Hellerkraut; Hirtentäschelkraut; Kamille-Arten; Klatsch-Mohn; Floh-Knöterich; Winden-Knöterich; Ausfall-Raps; Schönmalve; Acker-Senf; Ausfall-Sonnenblumen; Italienische Spitzklette; Vogel-Sternmiere; Taubnessel-Arten; Acker-Vergissmeinnicht; Dreigeteilter Zweizahn; Ampfer-Arten
 Anwendung:  Mais: 20-g/ha (Nach dem Auflaufen)
 -
 max. 1- Anwendung
 Wirkstoffe:  75% Prosulfuron
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: - 
 Zulassung:  Mais
 Verträglichkeit:   -
 Wartezeiten:  Mais: 60-Tage
 Nützlinge:  -
 Wasserorganismen:  Giftig für Algen und Höhere Wasserpflanzen
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  Xn (Gesundheitsschädlich)
 Verpackung:  nur als Kombi-Pack erhältlich
 Kombi-Pack:  Syngenta: Milagro forte Peak Pack (Milagro forte+ Peak)

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln