Betrieb

Finalsan Unkrautfrei (Neudorff)

ZE:2014/ 004645-61

Home
 (Pelargonsäure)   Kontaktherbizid gegen Unkräuter und Gräser
 Wirkungsweise:  Wirkstoff durchdringt die Wachsschicht der Pflanze, die Zellmembranen werden zerstört; Wirkung bereits innerhalb weniger Stunden; auch bei niedrigen Temperaturen wirksam (5-30°C); die Pflanzenzellen trocknen in wenigen Stunden aus
 Wirkungsspektrum (sehr gut bis gut bekämpfbar):  Unkräuter; Ungräser; Giersch; Löwenzahn; Wegericharten; Gräser; Ackerwinde; Brennesseln; Disteln; Moose; Algen
 Anwendung:  ohne Rasen: 166-Liter/ha (16,6%ig, tropfnass spritzen); 1-Liter Spritzlösung/10-m²; max. 4-Anwendungen im Abstand von 21-40 Tagen
 Rasen: 166-Liter/ha (1,66%ig); 1-Liter Gießlösung/1-m²; max. 1-Anwendung pro Jahr
 Wirkstoffe:  18,7 % Pelargonsäure
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Fettsäure (Pelargonsäure/Nonansäure)
 Zulassung:  Wege und Plätze mit Holzgewächsen; unter Ziergehölzen; Rasen
 Verträglichkeit:   unbedenklich gegen Nützlinge (z.B. Marienkäfer; Schwebfliegen); nach Antrocknen des Mittels kann die behandelte Fläche wieder benutzt und auch von Haustieren betreten werden; behandelte Flächen können nach 1-Tag wieder bearbeitet und bepflanzt werden; keine Anwendung auf Kunstharzplatten
 Wartezeiten:  keine
 Nützlinge:  nicht schädigend
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Mischpartner:  glyphosathaltige Herbizide (z.B. Roundup)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  Xi (Reizend)

Preisliste 2012

-

 ND/Finalsan: 10-Liter-Gebinde Art.-Nr.: ND-525
 ND/Finalsan: 30-Liter-Gebinde Art.-Nr.: ND-526

Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln