Betrieb

Merlin (Spiess-Urania)

ZE:2013

Home
 (Isoxaflutole)   Bodenherbizid gegen Unkräuter und Ungräser/ Wasserdispergierbares Granulat
 Wirkungsweise:  Der Wirkstoff  wird überwiegend über die Wurzeln und den Spross aufgenommen; Merlin greift in die Photosynthese ein, die Unkräuter verfärben sich weiß und sterben ab
 Wirkungsspektrum (sehr gut bis gut bekämpfbar):  Ackerhellerkraut; Hühnerhirse; Grüne Borstenhirse; Blutfingerhirse; Fadenfingerhirse; Ackersenf; Amarant-Arten; Ampferblättriger Knöterich; Ausfallraps; Ehrenpreis-Arten; Flohknöterich; Franzosenkraut; Gänsefuß-Arten; Hederich; Hirtentäschelkraut; Kamille-Arten; Kleine Brennessel; Knopfkraut; Schwarzer Nachtschatten; Taubnessel-Arten; Vogel-Sternmiere 
 Anwendung:  Mais: Vorauflauf Frühjahr bis früher Nachauflauf des Maises (BBCH 00-08): 140-g/ha; Nachauflauf Frühjahr des Maises (BBCH 09-12): 70-100-g/ha; Wasseraufwand: 200-400-Liter/ha
 pro Vegetation max. 1 Anwendung
 Wirkstoffe:  75% Isoxaflutole
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Isoxazole; um einer Resistenzbildung vorzubeugen, wird dringend angeraten, einen Wechsel mit anderen Wirkstoffgruppen einzuplanen.
 Zulassung:  Mais
 Verträglichkeit:   Anwendungshinweise/ Produktbeilage; Schäden an Mais möglich
 Wartezeiten:  -
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  Xn (Gesundheitsschädlich)
 Verpackung:  500-g-Faltschachtel

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln