Betrieb

Arelon Top  (Stähler) 

ZE:2014/ 043183-60

Home
HRAC-Gruppe C2
 (Isoproturon)    Herbizid gegen auflaufende/aufgelaufene Ungräser und Unkräuter/ Suspensionskonzentrat
 Wirkungsweise:  Aufnahme der Wirkstoffe über Blatt und Boden; mittlerer Bodenfeuchtebedarf
 Wirkungsspektrum (sehr gut bis gut bekämpfbar):  Ackerfuchsschwanz; Einj. Rispe; Gemeiner Windhalm; Kamille-Arten; Acker- Hundskamille; Vogelmiere
 -
 Anwendung:  Winterroggen: im Nachauflauf/Herbst: 3-Liter/ha (BBCH 11-29); im Nachauflauf/ Frühjahr: 2-2,5-Liter/ha (BBCH 13-29); Winterweizen/ Wintergerste: im Nachauflauf/ Herbst: 3-Liter/ha (BBCH 11-29); im Nachauflauf/ Frühjahr: 2,5-3-Liter/ha (BBCH 13-29); Sommergerste/ Sommerweizen: im Nachauflauf: 2,5-3-Liter/ha (BBCH 11-29)
  pro Vegetation max. 1 Anwendung
 Wirkstoffe:  50% Isoproturon
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Isoproturon (IPU), PS-Hemmer (Photosynthese); um einer Resistenzbildung vorzubeugen, wird dringend angeraten, einen Wechsel mit anderen Wirkstoffgruppen einzuplanen.  
 Zulassung:  Sommerweizen; Winterweizen; Sommergerste; Wintergerste; Winterroggen (keine Anwendung auf drainierten Flächen)
 Verträglichkeit:   Anwendungshinweise/ Produktbeilage
 Mischpartner:  AHL; Wuchsstoffe; Herbaflex
 Wartezeiten:  -
 Nützlinge: -
 Wasserorganismen:  Mittel ist giftig für Fische; Fischnährtiere und Algen
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  Keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  Xn (Gesundheitsschädlich)

Preisliste 2012:

 -

 ST/Arelon: 10-Liter-Kanister

Art.-Nr.: ST-5273

 Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

 Kombi-Pack:  SU/Sumimax-Arelon Top-Pack : (Sumimax+ Arelon Top)
-

Betrieb

Protugan  (Feinchemie) 

ZE:2016/ 003922-00

HRAC-Gruppe C2
 (Isoproturon)    Herbizid gegen aufgelaufene Ungräser und Unkräuter/ Suspensionskonzentrat
 Wirkungsweise:  Aufnahme der Wirkstoffe über Blatt und Wurzel; Wirkung je nach Witterungsverlauf mitunter erst nach 2-3-Wochen deutlich sichtbar; ausreichende Bodenfeuchte ist wichtig für gute Ungraswirkung
 Wirkungsspektrum (sehr gut bis gut bekämpfbar):  Gemeiner Windhalm
 Echte Kamille; Vogel-Sternmiere
 Anwendung:  Winterroggen: im Nachauflauf/Herbst: 3-Liter/ha (BBCH 11-29); im Nachauflauf/ Frühjahr: 2-2,5-Liter/ha (BBCH 13-29); Winterweizen/ Wintergerste: im Nachauflauf/ Herbst: 3-Liter/ha (BBCH 11-29); im Nachauflauf/ Frühjahr: 2,5-3-Liter/ha (BBCH 13-29); Sommergerste/ Sommerweizen: im Nachauflauf: 2,5-3-Liter/ha (BBCH 11-29)
 pro Vegetation max. 1 Anwendung
 Wirkstoffe:  50% Isoproturon
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Isoproturon (IPU), PS-Hemmer (Photosynthese); um einer Resistenzbildung vorzubeugen, wird dringend angeraten, einen Wechsel mit anderen Wirkstoffgruppen einzuplanen.  
 Zulassung:  Sommerweizen; Winterweizen; Sommergerste; Wintergerste; Winterroggen
 Verträglichkeit:   Anwendungshinweise/ Produktbeilage
 Mischpartner:  Herold SC
 Wartezeiten:  -
 Nützlinge:  Schwach schädigend fürKurzflügelkäfer
 Wasserorganismen:  Giftig für Fische, Fischnährtiere, Algen und höhere Wasserpflanzen
 Bienen:  nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  Xn (Gesundheitsschädlich)

Preisliste 2012

-

 FC/Protugan: 10-Liter Gebinde

Art.-Nr.: FC-490115

 Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln