Betrieb

Herold SC (Feinchemie)

ZE:2016/ 005878-00

Home
HRAC K3 und F1
 (Flufenacet+ Diflufenican)    Bodenherbizid gegen Unkräuter und Ungräser im Vorauflauf bis frühen Nachauflauf/ Suspensionskonzentrat
 Wirkungsweise:  wirkt über Boden und Blatt (unter feuchten und trockenen Bedingungen); Zellteilung und -streckung werden gehemmt, das Längenwachstum kommt zum Stillstand, die Pflanze verkümmert; bereits aufgelaufene Unkräuter zeigen weißliche bis violette Verfärbungen der Herzblätter (Bleaching-Effekt); hoher Bodenfeuchtebedarf
 Wirkung (sehr gut bis gut):  Ungräser: Ackerfuchsschwanz; Einj. Rispe; Windhalm
 Unkräuter: Ackerhellerkraut; Ackerhohlzahn; Ackersenf; Ackerspörgel; Ackerstiefmütterchen; Ackervergissmeinnicht; Ausfallraps; Ehrenpreis-Arten; Frauenmantel; Gemeiner Erdrauch; Hederich; Hirtentäschelkraut; Kamille-Arten; Klatschmohn; Kletten-Labkraut; Knöterich-Arten; Kreuzkraut; Melde-Arten; Rainkohl; Saatwucherblume; Taubnessel-Arten; Vogelmiere
 Anwendung:  Wintergerste/ Winterroggen/ Winterweizen/ Triticale: 0,3-0,6-Liter/ ha in 200-400-Liter/ha Wasser (Herbst: Vorauflauf bis 3-Blattstadium/ BBCH 00-09 und BBCH 10-13)
 -
 max. 1-Anwendung
 Wirkstoffe:  40% Flufenacet+ 20% Diflufenican
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Zellwachstums-Hemmer + Carotinoid-, HPPD-Hemmer (Bleacher)
 Zulassung:  Wintergerste; Winterweizen; Winterroggen; Triticale gemäß §18a: Dinkel
 Verträglichkeit:   gut verträglich
 Mischpartner:  Protugan; Harmony Millenium; Lexus; Pointer SX; Axial+ Adigor; Topik; Boxer; Ralon Super; AHL (Markenware) bis 30-kg Rein-Stickstoff
 Wartezeiten:  -
 Nützlinge:  -
 Wasserorganismen:  Giftig für Fische, Fischnährtiere, Algen und höhere Wasserpflanzen
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  Xn (Gesundheitsschädlich)

Preisliste 2012

 -

 FC/ Herold: 1-Liter-Gebinde Art.-Nr.: FC--
 FC/ Herold: 5-Liter-Gebinde Art.-Nr.: FC--

Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln