Betrieb

Betanal Expert (Bayer)

ZE:2012/ 004991-00

HRAC-Gruppe C1, C1 und N
Home

 (Phenmedipham+ Desmedipham+ Ethofumesat)  Herbizid zur Unkrautbekämpfung in Rüben und Rote Bete im Keimblattstadium der Unkräuter/ Emulsionskonzentrat

 Wirkungsweise:  Breit wirksames Boden- und Blattherbizid; weitestgehend unabhängig von Bodenart, Bodenfeuchte und Witterung; hemmt die Fettsäure- und Photosynthese
 Wirkungsspektrum (sehr gut bis gut bekämpfbar):  Ackerhellerkraut, Ackersenf, Ackergauchheil, Ackerstiefmütterchen;  Ackervergißmeinnicht, Bingelkraut, Ehrenpreis-Arten, Einj. Rispe; Flohknöterich, Franzosenkraut, Gänsefuß, Hederich, Hirtentäschelkraut, Hohlzahn, Klettenlabkraut, Kreuzkraut, Melde-Arten, Taubnessel, Vogel-Sternmiere, Windenknöterich
 Anwendung:  Zucker-/ Futterrüben: 1,75-Liter/ha in 200-300-Liter Wasser (im Keimblattstadium (NAK) der Unkräuter); Rote Bete: 1,75-Liter/ha in 400-Liter Wasser (im Keimblattstadium (NAK) der Unkräuter)
 max. 3-Anwendungen im Splittingverfahren (Abstand 5-14-Tage)
 Wirkstoffe:  7% Phenmedipham+ 2,5% Desmedipham+ 15% Ethofumesat
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: -
 Zulassung:  Zuckerrübe; Futterrübe; gemäß §18a: Rote Bete
 Verträglichkeit:   Blattdeformationen möglich; Anwendungshinweise/ Produktbeilage
 Nachbau:  Nach der Rübenernte können alle Kulturen nachgebaut werden.
 Mischpartner:  Goltix SC; Tramat 500; Ethosat; Asket; Kontakt 320
 Wartezeiten:  Rüben: 90-Tage; Rote Bete: 90-Tage
 Nützlinge: -
 Wasserorganismen:  Giftig für Fische, Fischnährtiere und Algen
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  keine
Preisliste 2012

-

 BY/Betanal Expert: 5-Liter-Gebinde Kein Vertrieb
 BY/Betanal Expert: 15-Liter-Gebinde Kein Vertrieb

 Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

-

Betrieb

Betanal maxxPro (Bayer)

ZE:2021/ 006852-00

HRAC-Gruppe C1, C1 und N

 (Phenmedipham+ Desmedipham+ Ethofumesat+ (Lenacil)Herbizid zur Unkrautbekämpfung in Rüben im Keimblattstadium der Unkräuter/ Ölige Dispersion (OD)

 Wirkungsweise:  Breit wirksames Boden- und Blattherbizid; weitestgehend unabhängig von Bodenart, Bodenfeuchte und Witterung (mindestens 6-Stunden nach Spritzung keine Niederschläge); hemmt die Fettsäure- und Photosynthese
 Wirkungsspektrum (sehr gut bis gut bekämpfbar):  Ackerhellerkraut, Ackersenf, Ackerstiefmütterchen;  Ackervergissmeinnicht, Ampferblättriger Knöterich; Duftlose Kamille; Echte Kamille; Flohknöterich, Gänsedistel; Gemeiner Erdrauch; Gemeines Greiskraut; Hirtentäschelkraut, Kleine Brennnessel; Klettenlabkraut, Kornblume; Persischer Ehrenpreis; Purpurrote Taubnessel, Spreizende Melde; Stängelumfassende Taubnessel; Vielsamiger Gänsefuß; Vogelmiere, Weißer Gänsefuß; Windenknöterich; Ausfallraps
 Anwendung:  Zucker-/ Futterrüben: 1,5-Liter/ha in 100-300-Liter Wasser (im Keimblattstadium der Unkräuter (NAK/ BBCH 10-12) der Unkräuter); Stadium der Rübe (BBCH 10-18)
 max. 3-Anwendungen im Splittingverfahren (im Abstand 5-14-Tage)
 Wirkstoffe:  6% Phenmedipham+ 4,7% Desmedipham+ 7,5% Ethofumesat+ (2,7% Lenacil)
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: -
 Zulassung:  Zuckerrübe; Futterrübe
 Verträglichkeit:   Blattdeformationen möglich; Anwendungshinweise/ Produktbeilage
 Nachbau:  Nach der Rübenernte können alle Kulturen nachgebaut werden; wendende Bodenbearbeitung
 Mischpartner:  Goltix SC; Mero; Debut; Lontrel; Ethosat; Asket; Kontakt 320
 Wartezeiten:  -
 Nützlinge:  Schwach schädigend für Siebenpunkt-Marienkäfer und Brackwespe
 Wasserorganismen:  Giftig für Fische, Fischnährtiere, Höhere Wasserpflanzen und Algen
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  Ätzend
Preisliste 2012

-

 BY/Betanal maxxPro: 1-Liter-Gebinde EAN-Code: BY--
 BY/Betanal maxxPro: 5-Liter-Gebinde EAN-Code: BY--

 Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln