Betrieb

Betanal Quattro (Bayer)

ZE:2015

HRAC-Gruppe C1, C1, N und C1
Home

 (Phenmedipham+ Desmedipham+ Ethofumesat+ Metamitron)  Herbizid zur Unkrautbekämpfung in Rüben/ Suspoemulsion

 Wirkungsweise:  Breit wirksames Boden- und Blattherbizid; weitestgehend unabhängig von Bodenart, Bodenfeuchte und Witterung; nach Spritzung mindestens 6-Stunden kein Niederschlag
 Wirkungsspektrum (sehr gut bis gut bekämpfbar):  Acker-Hellerkraut; Acker-Senf; Acker-Gauchheil; Acker-Hohlzahn; Acker-Stiefmütterchen; Acker-Vergißmeinnicht; Ampferblättriger Knöterich; Erdrauch; Gemeiner Beifuß; Kleine Brennnessel; Ehrenpreis-Arten; Einj. Rispengras; Floh-Knöterich; Franzosenkraut; Gänsefuß-Arten; Kamille-Arten; Klatschmohn; Kletten-Labkraut; Kornblume; Hederich; Hirtentäschelkraut; Gemeines Kreuzkraut; Spreizende Melde; Schwarzer Nachtschatten; Saat-Wucherblume; Taubnessel-Arten; Vogel-Sternmiere; Winden-Knöterich
 Anwendung:  Zucker-/ Futterrüben: 2-Liter/ha in 200-300-Liter Wasser im Keimblattstadium (NAK) der Unkräuter
 max. 3-Anwendungen im Splittingverfahren (Abstand 7-10-Tage)
 Wirkstoffe:  6% Phenmedipham+ 2,% Desmedipham+ 10% Ethofumesat+ 20% Metamitron
 Resistenz:  Wirkstoffgruppen: -
 Zulassung:  Zuckerrübe; Futterrübe
 Verträglichkeit:   Blattdeformationen möglich; Anwendungshinweise/ Produktbeilage
 Nachbau:  Nach der Rübenernte können alle Kulturen nachgebaut werden.
 Mischpartner:  -
 Wartezeiten:  Rüben: 90-Tage
 Nützlinge: -
 Wasserorganismen:  Giftig für Fische, Algen und höhere Wasserpflanzen
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  keine
 Verpackung:  (5-Liter-Gebinde)
 Kombi-Pack:  Bayer: kein Vertrieb

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln