Betrieb

Lontrel 100 (Dow) 

ZE:2014/ 033488-00

Home
HRAC-Gruppe O

 (Clopyralid)    Systemisches Herbizid  gegen aufgelaufene Unkräuter/ Wasserlösliches Konzentrat

 Wirkungsweise:  Eingriff in die Photosynthese der Unkräuter 
 Wirkungsspektrum (sehr gut bis gut bekämpfbar):  Kamille- und Distelarten; Gänsedistel-Arten; Kamille-Arten; Kornblume; Auflaufsonnenblume; Franzosenkraut; Flockenblume; Kreuzkraut; Platterbse; Saatwucherblume; Zweizahn; Klee-Arten; Auflauferbse; Luzerne; Buchweizen-Arten; Schwarzer Nachtschatten; Wicke-Arten; Kompass-Lattich; Leguminosen (Erbse, Bohne, Wicke, Klee)
 Anwendung:  Erdbeeren: unabhängig vom Wachstumsstadium: 1,2-l/ha; Ziergehölze: 1,2-l/ha ab 3.Standjahr/ nach dem Austrieb [~ etwa 0,1%]; Raps/Rüben: 1,2-l/ha (Nachauflaufanwendung Herbst/Frühjahr); Mais: 1,2-l/ha in 200-400-Liter/ha Wasser
 pro Vegetation max. 1 Anwendung
 Wirkstoffe:  10% Clopyralid
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Auxin-Hemmer
 Zulassung:  Rüben; Raps; Mais; Erdbeeren; Ziergehölze; Baumschulquartiere; gemäß §18a: Zuckermais; Zwiebelgemüse
 Verträglichkeit:   Anwendungshinweise/ Produktbeilage; Verträglichkeitsliste 
 Wartezeiten:  Erdbeeren (Frühjahrsanwendung): 28 Tage; Rüben: 70-Tage; Mais: 60-Tage; Zuckermais: 70-Tage
 Nützlinge:   -
 Wasserorganismen:  -
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  -

Preisliste 2012

-

 DW/Lontrel;  1-Liter-Gebinde

Art.-Nr.: DW-

 DW/Lontrel;  5-Liter-Gebinde

Art.-Nr.: DW-

-

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln