Betrieb

Simplex  (Dow) 

ZE:2012/ 005702-00

Home
HRAC-Gruppe O und O
 (Fluroxypyr+ Aminopyralid)   Systemisches Herbizid gegen Unkräuter/ Mikroemulsion
 Wirkungsweise:  Aufnahme der Wirkstoffe übers Blatt
 Wirkungsspektrum (sehr gut bis gut bekämpfbar):  Ampfer-Arten; Große Brennessel; Distel-Arten; Gänsefuß; Hirtentäschel; Huflattich; Kreuzkraut-Arten; Kriechender Hahnenfuß; Knöterich-Arten; Löwenzahn; Schafgarbe; Scharbockskraut; Schwarzer Nachtschatten; Spitzwegerich; Vogelmiere; Weiße Taubnessel; Wicke-Arten; Wiesenlabkraut; Wiesenstorchschnabel; Winden-Arten; Zypressenwolfsmilch
 Anwendung:  Wiesen; Weiden: Spritzen: 2-Liter/ha in 200-400-Liter Wasser/ha; Horstbehandlung: 1%ige Lösung; Streichverfahren: 6%ige Lösung
 max. 1-Anwendung
 Wirkstoffe:  10% Fluroxypyr+ 3% Aminopyralid
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Auxin-Hemmer
 Zulassung:  Wiesen; Weiden
 Verträglichkeit:   gut verträglich
 Wartezeiten:  Gras/ Heu: 7-Tage (nur im eigenen Betrieb verwenden!); Pferdeweiden  nur im Streichverfahren (Horstbehandlung); Wirtschaftsdünger nur auf Grünland, zu Getreide oder Mais; nach Umbruch nur Getreide, Grünland oder Mais nachbauen
 Nützlinge:  -
 Wasserorganismen:  Giftig für Fische, Fischnährtiere und Algen
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  Xi (Reizend)

 Preisliste 2012

-

 DW/ Simplex: 1-Liter-Gebinde Art.-Nr.: DW-279559
 DW/ Simplex: 5-Liter-Gebinde Art.-Nr.: DW-279560

Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln