Betrieb

Syllit (Spiess-Urania)

ZE:2017/ 005427-00

Home
FRAC-Gruppe M7

 (Dodin)   Teilsystemisches Kontaktfungizid/ Suspensionskonzentrat

 Wirkungsweise:  protektive Wirkung gegen Ascosporen und Konidien 
 Temperaturoptimum:  ab 6°C
 Wirkungsspektrum:  Schorf (Venturia)
 Nebenwirkungen: Kräuselkrankheit (Taphrina); Blattbräune (Gnomonia); Sprühflecken (Blumeriella); Schrotschuss (Stigmina); Bakterielle Blattflecken (Xanthomonas)
 Anwendung:  Kernobst: 0,625-Liter/ha in 500-Liter Wasser/ha und je 1-m Kronenhöhe (BBCH 01-55); Aprikose/ Pfirsich: 1,0-Liter/ha in 500-Liter Wasser/ha und je 1-m Kronenhöhe (BBCH 01-74)
 -
 max. 3-Behandlungen im Abstand von 7-14-Tagen
 Wirkstoffe:  40% Dodin
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Inhibitoren mit mehreren Wirkorten
 Zulassung:  Kernobst; gemäß §18a: Aprikose; Pfirsich
 Verträglichkeit:   gut, Produkthinweise beachten; nicht während der berostungskritischen Zeit (Blühbeginn bis Haselnussgröße) einsetzen; Schäden an Blüten möglich
 Mischbarkeit:  Es wird empfohlen, Syllit solo auszubringen (auch keine Zusatzstoffe/ Netzmittel)
 Wartezeiten:  Kernobst: 28-Tage
 Nützlinge:  Schwach schädigend für Brackwespe
 Wasserorganismen:  Giftig für Fische, Fischnährtiere und Algen
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  T (Giftig)

 Preisliste 2012

-

 SU/Syllit: 5-Liter-Kanister

Art.-Nr.: SU-

 Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln