Betrieb

Ortiva (Syngenta 

ZE:2020/ 024560-00

Home
FRAC-Gruppe C3
 (Azoxystrobin)   Breit wirksames, systemisches, nützlingsschonendes Fungizid/ Suspensionskonzentrat
 Wirkungsweise:  Wirkstoff dringt ins Pflanzengewebe ein und verteilt sich dort über den Saftstrom, protektiv wirksam. Gute Dauerwirkung. Vitalisierung der Pflanzen. Mittel wechseln, um Resistenzbildungen zu vermeiden!
 Wirkungsspektrum:  Spargellaubkrankheit (Stemphylium); Rost (Puccinia/ Uredinales); Echter Mehltau (Erysiphe/ Sphaerotheca/ Oidium/ Leveilula);  Falscher Mehltau (Peronospora/ Pseudoperonospora); Samtfleckenkrankheit (Cladiosporium); Kraut- und Braunfäule (Phytophtora); Pilzliche Doldenerkrankungen; Johanniskrautwelke (Colletotrichum); Dürrfleckenkrankheit (Alternaria);  Blattfleckenkrankheiten (Cladosporium/ Septoria); Brennfleckenkrankheiten (Phoma/ Mycospaerella/ Ascochyta); Möhrenschwärze (Alternaria); Papierfleckenkrankheit (Phytophthora); Fruchtfäule (Colletotrichum); Weißer Rost (Albugo); Sellerierost (Puccinia); Grauschimmel (Botrytis); Sklerotinia-Welke (Sclerotinia); Rapskrebs/Weißstängeligkeit (Sclerotinia); Schotenerkrankungen (Alternaria)
 Kartoffelanbau/ Furchenbehandlung: Wurzeltöterkrankheit (Rhizoctonia solani);  (Colletotrichum coccodes); Silberschorf (Helmimthosporium solani))
 Anwendung:   Spargel: 1-Liter/ha, max. 3x; Tomaten/ Gurken/ Zucchini: 0,48-l/ha; Hopfen: 0,75-l/ha; Zierpflanzen: 0,08% bzw. 0,48-0,96-Liter/ ha; Kartoffeln (ab EC40): 0,5-Liter/ha; Raps/ Zuckerrübe: 1-Liter/ha (BBCH 51/61-69); 
 Kartoffeln/ Furchenbehandlung: 3-Liter/ha
 Wirkstoffe:  23,2% Azoxystrobin
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Strobilurine; um einer Resistenzbildung vorzubeugen, wird dringend angeraten, einen Wechsel mit anderen Wirkstoffgruppen einzuplanen; sehr hohes Resistenzrisiko 
 Zulassung:  Spargel (Jung- und Ertragsanlagen); Zierpflanzen (ohne Rasen); Tomaten (unter Glas); Gurken; Kartoffeln; Zucchini (Freiland); Raps; Zuckerrübe; Hopfen; gemäß §18a: Schnittlauch (Freiland); Fenchel (Samen-/Fruchtnutzung); Kümmel (Samen-/Fruchtnutzung); Echte Kamille (Blatt-/Blütennutzung); Spitzwegerich (Blatt-/Blütennutzung); Minze-Arten (Blatt-/Blütennutzung); Johanniskraut (Blatt-/Blütennutzung); Aubergine (unter Glas); Chicoree; Erbse; Gemüsepaprika (unter Glas); Knoblauch; Kohlrübe; Kürbis- Hybriden; Melone (unter Glas); Patisson; Rote Bete; Schalotte; Speiserübe; Topinambur; Möhre; Speisezwiebel; Porree; Erdbeere; Blattkohle (Freiland); Blumenkohl (Freiland); Rosenkohl (Freiland); Dicke Bohne (Freiland); Endivien/ Salate (Freiland); Kohlrabi; Kopfkohl (Freiland); Bleichsellerie; Knollensellerie (Freiland); Buschbohne; Meerettich; Pastinak; Schwarzwurzel; Wurzelpetersilie; Wurzelzichorie; Stangenbohnen (Freiland); Rettich/ Radies (Freiland); Zwiebelgemüse (Feiland); Tabak
 Verträglichkeit:   Verträglichkeit: gut pflanzenverträglich , beim Knospenöffnen können einige Zierpflanzen (Usambaraveilchen) empfindlich reagieren; Probeeinsatz vornehmen; Vitalitätseffekt
 Mischbarkeit:  Spyrale; Score; Karate Zeon; Trafo WG; Pirimor-Granulat
 Wartezeiten:  je nach Kultur 3-42 Tage
 Nützlinge:  Schwach schädigend für Schwebfliege
 Wasserorganismen:  Giftig für Fische, Fischnährtiere und Algen
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  N (Umweltgefährlich)

Preisliste 2012

-

 SY/Ortiva: 1-Liter-Gebinde

EAN-Code: SY--

 SY/Ortiva: 5-Liter-Gebinde

EAN-Code: SY--

 SY/Ortiva: 20-Liter-Gebinde

EAN-Code: SY--

 Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

-

Betrieb

Amistar (Syngenta 

ZE:2012/ 005090-00
FRAC-Gruppe C3
 (Azoxystrobin)  Breit wirksames, systemisches, nützlingsschonendes Fungizid; sehr lange Wirkungsdauer
 Wirkungsweise:  Wirkstoff dringt ins Pflanzengewebe ein und verteilt sich dort über den Saftstrom, protektiv wirksam. Gute Dauerwirkung. Vitalisierung der Pflanzen. Mittel wechseln, um Resistenzbildungen zu vermeiden!
 Wirkungsspektrum:  Echter Mehltau (Erysiphe); Blatt- und Spelzenbräune (Septoria nodorum); Septoria-Blattdürre (Septoria tritici); DTR-Blattdürre (Drechslera tritici-repentis); Gelbrost (Puccinia); Braunrost (Puccinia); Netzfleckenkrankheit (Pyrenophora); Blattfleckenkrankheit (Rhynchosporium); Zwergrost (Puccinia); Cercospora-Blattflecken (Cercospora); Schokoladenfleckenkrankheit (Botrytis fabae); Falscher Mehltau (Peronospora); Brennfleckenkrankheit (Colletotrichum); Botrytis-Arten; Rost; Haferkronenrost (Puccinia)
 Anwendung:  Weizen/ Gerste/ Roggen/ Triticale/ Zuckerrüben: 1-Liter/ha in 200-400-Liter/ha Wasser
 max. 2 Anwendungen
 Wirkstoffe:  23,2% Azoxystrobin
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Strobilurine; um einer Resistenzbildung vorzubeugen, wird dringend angeraten, einen Wechsel mit anderen Wirkstoffgruppen einzuplanen; sehr hohes Resistenzrisiko
 Zulassung:  Weizen; Gerste; Roggen; Triticale; Zuckerrüben; gemäß §18a: Ackerbohne; Futtererbse (zur Saatguterzeugung); Lupine-Arten; Phacelia (zur Saatguterzeugung); Gräser (zur Saatguterzeugung); Hafer
 Verträglichkeit:   Verträglichkeit: gut pflanzenverträglich
 Wartezeiten:  Rüben/ Getreide/ Zuckerrübe/ Ackerbohne/ Futtererbse/ Lupine: 35 Tage
 Nützlinge:  -
 Wasserorganismen:  Giftig für Fische, Fischnährtiere und Algen
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  N (Umweltgefährlich)

Preisliste 2012

 -

  - -
 -

-

 Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

 Kombi-Pack:   Gladio Big Set: (Gladio+ Amistar+ Bravo 500); Amistar Opti Pack: (Amistar+ Bravo 500); *Syngenta:Amistar Alto Pack (Amistar+ Alto 240 EC)
-

everris

Betrieb

Heritage (everris 

ZE:2011/ 006488-00
FRAC-Gruppe C3
 (Azoxystrobin)  Breit wirksames, systemisches, nützlingsschonendes Fungizid; sehr lange Wirkungsdauer; wasserdispergierbares Granulat
 Wirkungsweise:  Wirkstoff dringt ins Pflanzengewebe ein und verteilt sich dort über den Saftstrom, protektiv wirksam. Gute Dauerwirkung. Vitalisierung der Pflanzen. Mittel wechseln, um Resistenzbildungen zu vermeiden!
 Wirkungsspektrum:  Schwarzbeinigkeit (Gaeumanomyces); Schneeschimmel (Microdochium); Gräser-Anthraknose (Colletotrichum); Brown Patch (Rhizoctonia); Blattfleckenkrankheit (Drechslera); Rostkrankheiten (Puccinia)
 Anwendung:  Rasen (Golf- und Sportplätze): 0,5-kg/ha in 800-1000-Liter/ha Wasser
 max. 4 Anwendungen
 Wirkstoffe:  50% Azoxystrobin
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Strobilurine; um einer Resistenzbildung vorzubeugen, wird dringend angeraten, einen Wechsel mit anderen Wirkstoffgruppen einzuplanen; sehr hohes Resistenzrisiko
 Zulassung:  Rasen (Golfplätze; Sportplätze)
 Verträglichkeit:   Verträglichkeit: gut pflanzenverträglich
 Wartezeiten:  -
 Nützlinge:  -
 Wasserorganismen:  Giftig für Fische, Fischnährtiere und Algen
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  N (Umweltgefährlich)

Preisliste 2012

 -

  SC/Heritage: 500-g-Gebinde Art.-Nr.: SC-
 -

-

 Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln