Betrieb

Conserve (Spiess-Urania)

ZE:2017/ 024936-00

Home
IRAC-Gruppe 5
 (Spinosad)    Insektizid
 Wirkungsweise:  Spinosad wirkt im Nervensystem der Insekten (Lähmung) und wird über Kontakt mit dem Wirkstoff als auch über Fraßaktivität aufgenommen. Die Wirkung setzt bereits einige Stunden nach der Behandlung ein und führt zu einer vollständigen, irreversiblen Lähmung des Schädlings.
 Temperaturoptimum:  20-25°C
 Wirkungsspektrum:   Thripse; Freifressende Schmetterlingsraupen; Minierfliegen. Adulte als auch mobile Larvenstadien werden sicher erfasst. 
 Anwendung:  Thripse: 0,075%  (75-ml / 100-l-Wasser); Freifressende Schmetterlingsraupen: 0,05%; Minierfliegen: 0,3%
  je nach Schädling 2-6 Anwendungen/Jahr im Abstand von 5-7 Tagen
 Wirkstoffe:  12% Spinosad
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: nAChR-Antagonisten; neuronale Aktivitäten im Nervensystem;  nicht mehr als 6-Anwendungen/Jahr unter Glas; nicht mehr als 3-Anwendungen in Folge; Wirkstoffgruppe wechseln
 Zulassung:  Zierpflanzen unter Glas
 Verträglichkeit:   äußerst pflanzenverträglich (Blatt/Blüte), Vorversuche empfehlenswert; Verträglichkeitsliste ; die Anwendung von Conserve in Kombination mit Nützlingen ist möglich (Verpackungsbeilage unbedingt beachten)
 Wartezeiten:  ohne Bedeutung (N)
 Nützlinge:  Schädigend für Erzwespe, schwach schädigend für Raubmilbe
 Wasserürganismen:  Giftig für Fische, Fischnährtiere und Algen
 Bienen:  Bienen nicht gefährdet (B3)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:   N (Umweltgefährlich)

 Preisliste 2012:

-

 SU/Conserve: 1-Liter-Flasche

Art.-Nr.: SU-

 Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

-

Betrieb

SpinTor (Dow)

ZE:2017/ 005314-00

IRAC-Gruppe 5
 (Spinosad)    Insektizid gegen beißende Insekten/ Suspensionskonzentrat
 Wirkungsweise:  Spinosad wirkt im Nervensystem der Insekten (Lähmung) und wird über Kontakt mit dem Wirkstoff als auch über Fraßaktivität aufgenommen. Die Wirkung setzt bereits einige Stunden nach der Behandlung ein und führt zu einer vollständigen, irreversiblen Lähmung des Schädlings.
 Wirkungsspektrum:   Einbindiger und Bekreuzter Traubenwickler; Rhombenspanner; Springwurm; Thripse; Freifressende Schmetterlingsraupen; Minierfliegen. Adulte als auch mobile Larvenstadien werden sicher erfasst. 
 Anwendung:  Traubenwickler/ Rhombenspanner/ Springwurm: Basisaufwand: 40-ml/ha; Thripse: 0,2-0,3-Liter/ha; Freifressende Schmetterlingsraupen: 0,2-Liter/ha; Minierfliegen: 0,2-0,6-Liter/ha; Kartoffelkäfer: 50-ml/ha
 je nach Schädling 2-5 Anwendungen/Jahr im Abstand von 7-10 Tagen
 Wirkstoffe:  48% Spinosad
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe: Spinosyne; nAChR-Antagonisten; neuronale Aktivitäten im Nervensystem; nicht mehr als 5-Anwendungen/Jahr unter Glas; nicht mehr als 3-Anwendungen in Folge; Wirkstoffgruppe wechseln
 Zulassung:  Tafel- und Keltertrauben; Kohlgemüse (ohne Kohlrabi und Blattkohle); Speisezwiebeln; Porree; Kartoffeln; gemäß §18a: Feldsalat; Zwiebelgemüse; Tomaten unter Glas; Gurken unter Glas; Auberginen unter Glas; Gemüsepaprika unter Glas; Salate; Endivien; Rucola; Schnittlauch; Gemüsefenchel; Blumenkohle; Kopfkohle; Jungpflanzen
 Verträglichkeit:   äußerst pflanzenverträglich (Blatt/Blüte), die Anwendung von SpinTor in Kombination mit Nützlingen ist möglich (Verpackungsbeilage unbedingt beachten)
 Wartezeiten:  Weintrauben/ Feldsalat/ Bundzwiebeln/ Kartoffeln/ Salate und Endivien (unter Glas): 14-Tage; Kohlgemüse/ Tomaten/ Gurken/ Auberginen: 3-Tage; Speisezwiebeln/ Porree/ Gemüsefenchel/ Salate und Endivien (Freiland)/ Rucola; Schnittlauch: 7-Tage; 
 Nützlinge:  Schwach schädigend für Siebenpunkt-Marienkäfer, schädigend für Erzwespe
 Wasserorganismen:  Giftig für Fische, Fischnährtiere und Algen
 Bienen:  Bienengefährlich (B1)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  N (Umweltgefährlich)

Preisliste 2012

 -

 DW/ SpinTor: 0,5-Liter-Flasche

Art.-Nr.: DW-236446

 Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

-

Betrieb

Loxiran AmeisenBuffet (Neudorff)

ZE: 2015

 (Spinosad)   Natürliches Insektizid gegen Ameisen

 Wirkungsweise:  Ameisen nehmen den Köder auf und transportieren ihn ins Nest
 Wirkungsspektrum:

 Ameisen

 Anwendung:

 Ameisen: Buffet auf Ameisenstraße oder in direkte Nähe des Nestes plazieren und mit Lockstoff befüllen

 Nicht in der Sonne aufstellen, um das Austrocknen des Köders zu verhindern

 Wirkstoffe:  0,015% Spinosad
 Resistenz:  Wirkstoffgruppe:
 Zulassung:  Terrassen; Balkone; Wege; Wohnräume; Vorratsschutz
 Verträglichkeit:   -
 Wartezeiten:  keine
 Bienen:  Nicht bienengefährlich (B4)
 Wasserschutz:  keine W-Auflage
 Gefahrensymbol:  keine

Preisliste 2012

 -

 ND/13-AmeisenBuffets und 250-ml-Flasche Wirkstofflösung

Kein Vertrieb

 Fragen Sie bitte per E-Mail oder Fax nach unserem Angebot!

 Selbstbedienung:

 Frei verkäuflich

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln