Rosenblattlaus (Longicaucus)

>>>

Blattlaus

Hobby <<< Mittel
Rosenblattlaus
Bilder: copyright by: Bayer Cropscience
 Schadbild: Meist an jungen Blättern und Trieben Kräuselung oder Einrollen, später Wachstumsstörungen oder Absterben befallener Teile. Blattunterseits und an den Triebspitzen länglich-ovale Tiere. Infolge klebriger Honigtau- Ausscheidungen schwarzer Rußbelag (Pilze) in der Umgebung. Ameisen werden angelockt.
 Wirtspflanzen: Zier- und Nutzpflanzen, zum Teil treten Läuse pflanzenspezifisch auf.
 Schädling:  Blattläuse ( Longicaucus, Aphididae ) z.B. Rosenblattläuse. Verschiedene Blattlausarten. Schäden durch Saugtätigkeit und ausgeschiedene Giftstoffe. Blattläuse übertragen auch Bakteriosen und Virosen. Vermehrung durch Eiablage ( Winter bis Frühjahr ) oder Fortpflanzung ohne Wintereier ( lebend gebärende Jungläuse ). Auch geflügelte Tiere, die für die Weiterverbreitung sorgen.
 Vorbeugung: eine Spritzung vor Austrieb reduziert die Zahl der überwinternden Eier deutlich, weitere Spritzungen bis vor Blüte oder nach der Ernte.

copyright by: ProfiFlor GmbH, D-50259 Stommeln