Gespinstmotte (Hponomeuta)

>>>

Motte

Hobby <<< Mittel
Gespinstmotte
Bild in Bearbeitung
Schadbild: Blätter der End- und Seitentriebe mit dichtem, schleierartigen Gespinst überzogen, darin gelblich-graue, schwarz-gefleckte Raupen (15-20-mm); Kahlfraß
Wirtspflanze: Apfel; Kirsche; Pflaume; Laubgehölze; Weißdorn; Traubenkirsche
Schädling: Gespinstmotte (Hponomeuta) - Schmetterling (weiß mit schwarzen Punkten) legt Eier an dünne Zweige, bedeckt sie mit einem Sekret unter dem die noch im Herbst ausschlüpfenden Räupchen überwintern,
 Vorbeugung: biologische oder chemische Bekämpfung nur wirksam, wenn Raupen durch dichtes Gespinst noch nicht geschützt sind; frühe Entfernung der Gespinste

copyright by: ProfiFlor GmbH, D-50259 Stommeln