Hexenringe (Marasmius/ Scleroderma/ Hygrophorus)

>>>

Pilze Rasen

Hobby <<<

Mittel

Hexenringe Typ1; Typ2 im Rasen
Hexenringe Typ3 im Rasen
Bild: copyright by: Freudenberger GmbH & Co.KG

Hexenringe Typ 1

 Schadbild/Rasen: meist  zwei Pilzringe oder Bänder in Grasflächen, die aus kräftigem, dunkelgrünem Wuchs bestehen; dazwischen Ring aus kahlen Stellen mit abgestorbenem Gras
 Wirt: Rasen
 Schädling: Hexenringe (Marasmius oreadas ) - Pilz schafft extrem hydrophobe Bodenbedingungen, welche ein Vertrocknen der Rasenpflanzen verursachen; unterhalb des Ringes befindet sich ein dichtes, weißliches Mycelgeflecht mit einem typisch schimmeligen Geruch; im äußeren Ring kleine gelbbraune Pilze (zwischen Sommer und Herbst)
 Vorbeugung: Oberflächenvernässung vermeiden; Aerifizieren; häufig auf leichten, sandigen Böden

Hexenringe Typ 2

 Schadbild/Rasen: meist Pilzring oder Band in Grasflächen, Gras an den Befallsstellen schneller wachsend und meist dunkelgrün, gelegentlich sieht man die Fruchtkörper des Ständer- oder Blätterpilzes
 Wirt: Rasen
 Schädling: Hexenringe ( Scleroderma ssp./ Ständerpilz-Arten ) - Verbreitung durch Sporen nach außen hin, zerfällt und stinkt.
 Vorbeugung: Filzbeseitigung, Vertikutieren, Aerifizieren, ausgewogene Wasser- und Nährstoffversorgung, chem. Bekämpfung

Hexenringe Typ 3

 Schadbild/Rasen: meist Pilzring oder Band in Grasflächen, Gras an den Befallsstellen meist dunkelgrün, unregelmäßiges Auftreten von Fruchtkörpern
 Wirt: Rasen
 Schädling: Hexenringe ( Hygrophorus ssp. )
 Vorbeugung: Fruchtkörper vor Freisetzung der Sporen von Hand entfernen

-copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln