Bormangel

>>>

B-Dünger

Hobby <<< Mittel
Bor-Mangel (Kartoffel; Kartoffel; Berostung an Apfel)
Bilder: copyright by: K+S; Compo GmbH
 Schadbild:   Verdicken der Endknospen, Absterben des Vegetationspunktes, jüngere Blätter verformt, missgestaltet, verdreht, verkümmert, gestauchter Spross, verkorkte Missbildungen an Früchten, Chlorose, Nekrose. 
 Kartoffeln: Pflanze gestaucht, jüngste Blätter deformiert, Wurzeln wenig verzweigt, Wurzelspitzen mit Verdickungen, (Rissigkeit an Knollen); Blumenkohl: Blumen stellenweise braun, Herzblätter missgebildet, Hohlräume im Strunk, Mark glasig; Sellerie: Herzblätter werden schwarz, Knolleninneres mit Hohlstellen, schwarzes Gewebe (Herz- und Knollenbräune); Tomate: Blüten fallen vorzeitig ab, Tomaten mit Rissen; Apfel: (Korkbildung/Gummifluß); Salat: (Herznekrose), Möhre: (Verschorfungen); Reben/ Beerenobst: (Verrieselungsschäden)
 sehr anfällige Pflanzen: Äpfel, Blumenkohl, Luzerne, Raps, Sellerie, Rüben, Sonnenblumen, Mais, Reben, Kartoffeln
 Hinweise: Bormangel besonders auf leichten, auswaschungsgefährdeten Böden,  auf kalkreichen Standorten oder nach Überkalkung. Bormangel auch bei Trockenheit möglich. 
 Maßnahmen: Bodendüngung, Blattdüngung (Optimum und Toxizität liegen innerhalb eines sehr engen Konzentrationsbereichs (einige wenige ppm)); Brennnesseljauche; Beinwelljauche

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln