Weidenbohrer

>>>

Falter

Profi <<<

Mittel

*Weidenbohrer
Bild in Bearbeitung
 Schadbild/Weide: großes Bohrloch am Stamm, aus dem reichlich Bohrmehl hervorquillt; Fraßgänge im Stamm; fleischrote, lange (10-cm) Raupen; riechen nach Holzessig
 Wirtspflanze: Weiden; Pappeln
 Schädling: Weidenbohrer (Cossus cossus)  Raupe treibt ihren Gang aufsteigend durch den Stamm; braucht 3-4-Jahre zur vollen Entwicklung; verpuppt sich am Eingang des Bohrlochs; Falter schlüpft im Juni/Juli; legt seine Eier in kleinen Haufen an den Stamm; die Raupen bohren sich in denselben Stamm
 Vorbeugung: bei starkem Befall (starkes Welken der Astpartien) Baum möglichst bald fällen und verbrennen; sind Schäden noch nicht zu bemerken, die Raupe in ihrem Fraßgang mit einem biegsamen Draht aufspießen

copyright by: ProfiFlor GmbH, D-50259 Stommeln