Ringelspinner

>>>

Falter

Profi <<<

Mittel

*Ringelspinner

Bild: copyright by: Bayer AG

 Schadbild: große, auffällig bunte ( grau-blau mit weißen, gelb-braunen, roten und schwarzen Streifen, blauer Kopf ) Raupen (bis 5-cm; haarig), befressen aufbrechende Knospen und Blätter.
 Wirtspflanze: Apfel, Birne, Kirsche
 Schädling: Ringelspinner (Malacosoma) - Ringelspinner legt im Juni/Juli Eier (100-300) in Ringen um dünne Äste und überzieht sie mit Kitt; Eier überwintern und entlassen im Frühjahr die Jungraupen; Raupen fertigen flaches, festes Gespinst (oft in Astgabeln); Verpuppung meist zwischen den Astgabeln; nach kurzer Zeit schlüpft der Falter
  Vorbeugung: biologische oder chemische Bekämpfung nur wirkungsvoll, wenn Raupen noch nicht durch das feste Gespinst geschützt sind.
Klassifizierung/ Systematik der Schmetterlinge (Glucken)

Info

copyright by: ProfiFlor GmbH, D-50259 Stommeln