Fritfliegen

>>>

Fliege

Profi

<<<

Mittel

Fritfliege
Bild: copyright by: Bayer CropScience
 Schadbild/ Getreide: Larven benagen die quellenden Körner, durch Sekundärinfektion verwandeln sich die Körner in braune Masse. Schadbild/Rasen: Larven ernähren sich hauptsächlich von abgestorbener organischer Masse, gelegentlich auch Graswurzeln; Vergilben der Herzblätter
 Wirtspflanzen: Hafer, Sommergerste, Mais; Rasen
 Schädling:  Fritfliege (Oscinella) Fritfliege (3-4-mm lang), glänzend schwarz; Eiablage im Frühjahr und Herbst; beinlose Larven, 4-mm lang, glänzend glasklar bis gelblichweiß, Überwinterung in Trieben und Verpuppung im Frühjahr
 Vorbeugung: Bekämpfungsschwelle (Getreide):  beim Kescherfang zur Wintergerstenblüte mehr als 100 Fritfliegen je Einheitsschlag (=50-Schläge)
Klassifizierung/ Systematik der Zweiflügler (Halmfliegen)

Info

copyright by: ProfiFlor GmbH, D-50259 Stommeln