Apfelwickler/ Obstmade

>>>

Falter

Profi <<< Mittel
*Apfelwickler / Obstmade
Bilder: copyright by: Bayer Cropscience; Neudorff
 Schadbild: Junge Früchte  fallen ab (Notreife). Im Inneren der Früchte weißliche bis fleischrote Larven mit braunem Kopf. Bohrlöcher und Gänge mit braunem Kotkrümeln gefüllt.
 Wirtspflanze: Apfel, Birne
 Schädling: Apfelwickler / Obstmade (Cydia/Laspeyresia)   - Falter (grau-braun) legen ab Mai ihre Eier an den Früchten ab, die 2. Generation ab Juni; die Raupen dringen ins Innere der Frucht vor um den Fraß im Kerngehäuse fortzusetzen; zur Überwinterung verlässt die Raupe die Frucht und spinnt einen festen, weißen Kokon am Stamm (Borkenschuppen) oder Spalten, Ritzen; die Verpuppung erfolgt in der Regel erst im April/ Mai des nächsten Jahres
 Vorbeugung: Fallobst sammeln und vernichten; Apfelmadenfallen Mitte Mai in den Baum hängen und bis September auf Zuflug kontrollieren; chemische Bekämpfung am besten etwa 10 Tage nach verstärktem Falterflug; biologische Bekämpfung mit SF-Nematoden (Januar/Februar; Oktober bis Dezember), Borke und Fläche unter Baumkrone behandeln (mit Netz- und Quellmittel).

Klassifizierung/ Systematik der Schmetterlinge (Wickler)

Info

copyright by: ProfiFlor GmbH, D-50259 Stommeln