Gaeumannomyces, Ophiobulus- Schwarzbeinigkeit

>>>

Pilze S

Profi <<<

Mittel

Klassifizierung/ Systematik der Ascomycota (Pyrenomycetes) Übersicht
Schwarzbeinigkeit im Rasen/ Getreide
Bild: copyright by: Freudenberger GmbH Co.KG/ BASF AG
 Schadbild/Getreide: gesamtes Wurzelwerk infizierter Pflanzen schwarz verfärbt und stark reduziert, im späteren Stadium greift der Pilz auch die Kronenwurzeln und die Halmbasis an, nesterweises Auftreten im Bestand, Pflanzen lassen sich leicht aus dem Boden ziehen; Weissährigkeit, verringerte Kornzahl, Kümmerkorn, völlige Taubheit der Ähre; Schadbild/Rasen: Ringe aus gelblich oder orangefarbenem Gras von 0,1-1-Meter Durchmesser, gefolgt von einem Ring (etwa 10-cm) aus abgestorbenem Gras
 Wirt: Kohl, Gurken, Salate, Gewürzkräuter, Blumen, Zierpflanzen, Getreide, Begonie, Rasen
 Schädling: Schwarzbeinigkeit ( Gaeumannomyces, Ophiobulus) feuchte-kühle Witterung begünstigt den Infektionsverlauf
 Vorbeugung: Getreide: enge Getreidefruchtfolge (Stoppelweizen) und frühe Aussaat vermeiden, Saatgutbeize; Rasen: Oberflächenvernässung und alkalischen pH-Wert vermeiden (z.B. durch Ammonsulfatsalpeter)

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln