Schwefelmangel

>>>

S-Dünger

Profi <<< Mittel
Schwefel-Mangel (Raps; Raps; Mais)
Bilder: copyright by: K+S
Schwefel-Mangel (Rübe; Getreide)
Bilder: copyright by: K+S

 Schwefel-Schlüsselrolle: Bessere Stickstoffausnutzung; Höhere Proteingehalte; Bessere Backqualität (Getreide)

 Schadbild:   gestörte Eiweißbildung, Chlorose jüngerer Blätter, wobei Adern oft heller als zwischenliegendes Gewebe, Blätter schmaler, verholztes Aussehen des Sprosses
 Getreide (Gräser): Jüngere Blätter gelbgrün mit hellgelben Adern, meist ohne Nekrose; Raps/ Rübsen: weißliche Verfärbung der Blütenblätter, Aufhellen jüngerer Blätter; Rapsblätter sind im Gegenlicht hellgrün, charakteristische Marmorierung der Blätter, einzelne Bereiche entlang der Blattadern bleiben dunkelgrün, der Rest ist stark aufgehellt; gesteigerte Anfälligkeit für Pilzkrankheiten; Leguminosen: jüngere Blätter gelbgrün mit hellgrünen Adern
 sehr anfällige Pflanzen: Kohl, Raps, Getreide, Grünland
 Maßnahmen: Schwefeldüngung in Sulfid-Form; Getreide: 30-40-kg/ha; Raps/Grünland: 50-100-kg/ha

copyright by: ProfiFlor GmbH  D-50259 Stommeln